Versicherungen für Beamte und Verwaltungsberufe

Versicherungen für Verwaltungsbeamte und Beamtenanwärter in Verwaltungsberufen

Egal, ob Du beim Finanzamt, bei der Stadt, in einer Behörde oder für die Justiz arbeitest: Bei deiner Versorgung hast du als Verwaltungsbeamter oder Beamtenanwärter in Verwaltungsberufen so einige Besonderheiten zu beachten.

Hier erklären wir dir alles Wichtige, was du als Beamter oder angehender Beamter in Verwaltungsberufen über die private Krankenversicherung der DBV, die Dienstunfähigkeitsversicherung der DBV, die Diensthaftpflichtversicherung der DBV und besondere Kfz-Konditionen der DBV wissen musst!

Egal, ob du beim Finanzamt, bei der Stadt, in einer Behörde oder für die Justiz arbeitest: Bei deiner Versorgung hast du als Verwaltungsbeamter oder Beamtenanwärter in Verwaltungsberufen einige Besonderheiten zu beachten.

Krankenversicherung für Beamtenanwärter in Verwaltungsberufen

Als Beamtenanwärter in Verwaltungsberufen hast du den Status „Beamter auf Widerruf“ inne. Dieser Status erlaubt es dir, die Versicherungsart frei auswählen. Du kannst dich also privat oder gesetzlich krankenversichern. Warst du bereits während deines Studiums privat versichert, bleibst du in der privaten Krankenversicherung. Existierte während deines Studiums eine gesetzliche Versicherung hast du die freie Auswahl.

 

Anspruch auf Beihilfe

Dadurch, dass du als Beamtenanwärter einen Anspruch auf Beihilfe hast, empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Krankenversicherung. Mit der Beihilfe beteiligt sich dein Dienstherr direkt an deinen Kosten für Arztbesuche, Medikamente, Behandlungen und andere Bereiche der Gesundheitsvorsorge.

Der Beihilfesatz für Beamte in NRW liegt, je nach familiärer Situation, aber nur bei 50 oder 70%. Die restlichen 50 bzw. 30% müssen dann durch eine private Krankenversicherung ergänzt und abgesichert werden.

Das ist in den meisten Fällen immer noch deutlich günstiger, als die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung, die prozentual von deinem Gehalt berechnet werden. Zudem sind die Leistungen der beihilfekonformen privaten Krankenversicherung für Beamte viel bedarfsgerechter und leistungsstärker, als die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. In der privaten Krankenversicherung kannst du dir die Leistungen aussuchen und diese individuell an deine Bedürfnisse anpassen. In der gesetzlichen Krankenversicherung ist das nicht möglich.

 

Private Krankenversicherung für Beamtenanwärter

Bei der DBV Deutsche Beamten Versicherung erhälst Du als Beamtenanwärter für deine private Krankenversicherung besonders günstige Ausbildungskonditionen:

Alter: 24 Jahre à Beitrag für die private Krankenversicherung der DBV: 64,86€ monatlich*
Alter: 26 Jahre à Beitrag für die private Krankenversicherung der DBV: 66,32€ monatlich*
Alter: 28 Jahre à Beitrag für die private Krankenversicherung der DBV: 72,36€ monatlich*

 

Leistungsumfang

  • privatärztliche Behandlungen
  • Leistungen für besondere Beihilfelücken bei Hilfsmitteln
  • Heilpraktiker Behandlungen
  • Zahnersatz und Auslandsreisen
  • Erstattung für Sehhilfen
  • Unterbringung im Zweibettzimmer im Krankenhaus
  • umfangreiche Vorsorgeuntersuchungen, Kurleistungen
  • ein Krankenhaustagegeld
  • Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit und vieles mehr
  • uvm…

 

UNSER TIPP:

Auch Kinder und Ehepartner von Beamtenwärtern haben Anspruch auf Beihilfe und können zu einem günstigen Beitrag ebenfalls privat krankenversichert werden.

 

*Voraussetzung ist ein Beihilfesatz von 50% im Tarif Vision und vorbehaltlich einer positiven Gesundheitsprüfung

Der Wechsel in ein Arbeitsverhältnis, welches dich in den Status eines Beamten versetzt, ändert so einiges für dich. Auch deine Gesundheitsversorgung und Krankenversicherungssituation ändert sich. Dies ist vor allem dann gegeben, wenn du zuvor gesetzlich versichert warst.
Einer der größten Unterschiede befindet sich im Bereich der Kostenübernahme. Als Verwaltungsbeamter bist du Beihilfeberechtigt. In Form der Beihilfe bekommst du von deinem Dienstherrn einen gewissen Prozentsatz deiner Gesundheits- und Behandlungskosten von staatlicher Seite bezahlt. Je nach familiärer Situation liegt der Beihilfesatz bei 50 oder 70%. Für den Rest musst du allerdings selbständig aufkommen und eine private Krankenversicherung für Beamte abschließen.

Die DBV Deutsche Beamtenversicherung ist DER Beamtenversicherer und hat genau die richtigen Produkte für dich als Verwaltungsbeamten.

 

Krankenversicherung der DBV Deutsche Beamtenversicherung – Top Highlights

  1. Durch zwei unterschiedliche Tarife und individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, kannst du deinen Versicherungsschutz ganz an deine Bedürfnisse anpassen und selbst entscheiden, was du versichert haben möchtest oder nicht.
  2. Du erhäst attraktive Beitragsrückerstattungen bei Leistungsfreiheit, wobei Vorsorgeuntersuchungen nicht zählen und somit in Anspruch genommen werden können ohne, dass die Beitragsrückerstattung gefährdet wird!!
  3. Der Beihilfeergänzungstarif der DBV übernimmt Kosten, die die Beihilfe nicht übernimmt und reduziert somit deinen Eigenanteil enorm! Zu den Leistungen gehören z.B. Heilpraktiker Kosten, Behandlungskosten bei Auslandsreisen sowie zahntechnischen Material- und Laborkosten.

Ab einem Monatsbeitrag von 201€ erhält ein 26 Jahre alter Beamter eine private Krankenversicherung bei der DBV

 

UNSERE TIPPS:

1. Solltest du als Beamter oder Beamtenanwärter Mitglied einer der folgenden Institutionen sein, so erhälst du einen zusätzlichen Rabatt: Dbb Deutscher Beamten Bund, ver.di, DBwV/FÖG Deutscher Bundeswehrverband, BSW. Der BonusClub oder LAA Lehramtsanwärter Projekt

2. In bestimmten Fällen haben auch deine Familienangehörigen wie Lebens-, Ehepartner oder Kinder einen Anspruch auf Beihilfe. So erhalten Kinder sogar 80% Beihilfe und müssen nur 20% privat absichern. Dein Kind wäre dann für einen günstigen Beitrag privat krankenversichert und profitiert von den besseren Leistungen.

3. Achte auf einen bedarfsgerechten Versicherungsschutz! Auch die Beihilfe übernimmt nicht alle entstandenen Kosten. Hier ist es wichtig, einen Versicherungsschutz zu wählen, der sich an die Beihilfe anlehnt, sie ergänzt und somit die offenen Kosten übernimmt! Die gesetzlichen Krankenversicherungen können das nicht!

 

Als Komfortangebot steht der Tarif Vision B zur Verfügung, der unter anderem folgende Vorteile bietet:

  • Behandlung als Privatpatient mit freier Arztwahl
  • Freie Wahl des Krankenhauses, Unterbringung im 1- oder 2-Bett-Zimmer und Chefarztbehandlung
  • Beihilfeergänzungstarif
  • Vorsorgeuntersuchungen ohne Altersbegrenzung
  • Medizinische Informationen zu Erkrankungen, Diagnoseverfahren und Behandlungsmethoden
  • Beratung für spezialisierte Ärzte, Kliniken oder Alternativen zu einem Krankenhausaufenthalt
  • Informationen zu allgemeiner Vorsorge und entsprechenden Programmen

Die Vision B lässt sich nach deinen Wünschen gestalten und bereits während der Ausbildung erhälst du erfolgsabhängige Beitragsrückerstattungen. Nach deiner Ausbildung garantiert dir die Vision B einen attraktiven Versicherungsschutz, günstige Beiträge und gleiche medizinische Dienstleistungen.

 

Als Premiumangebot steht der Baustein Tarif zur Verfügung. Dieser bietet über den Tarif Vision hinaus zusätzlich folgende Vorteile:

  • Erstattung auch über die GOÄ / GOZ hinaus
  • Besonders starke Leistungen im Bereich Sehhilfen und Zahnersatz
  • Keine Selbstbeteiligung bei Arznei- und Verbandmitteln

 

Du bist noch kein Beamter, sondern angestellt im öffentlichen Dienst?

UNSER TIPP:

Auch für dich gibt es eine Form der privaten Krankenversicherung, die dann für dich interessant ist, wenn du zwar gegenwärtig ein Angestellter im öffentlichen Dienst bist, eine Verbeamtung allerdings in absehbarer Zeit stattfinden soll.

Gemeint ist die Anwartschaftsversicherung. Hiermit sicherst du dir deinen aktuellen Gesundheitszustand. Sobald du den Beamtenstatus innehast, wandelt sich deine Anwartschaftsversicherung auf deinen Wunsch hin automatisch in eine private Krankenversicherung der DBV um. Dies ist nicht nur unkompliziert, sondern spart in vielen Fällen auch Kosten!

Warum ist eine Dienstunfähigkeitsversicherung so wichtig?

Vor allem Berufsanfänger möchten sich eine Situation der Dienstunfähigkeit oft nicht vorstellen. Allerdings kann es vom einen auf den anderen Moment zum Ernstfall kommen und du wirst durch eine Krankheit oder einen Unfall dienstunfähig. Gerade am Anfang deiner Karriere, als Beamter auf Widerruf, wirst du bei längerer Krankheit dann meist von deinem Dienstherrn aus dem Beamtenverhältnis entlassen.

Und was dann?

Nach der Entlassung wirst du an die gesetzliche Rentenversicherung verwiesen. Diese prüft dann, ob du die Voraussetzungen dafür erfüllst, eine Erwerbsminderungsrente zu erhalten. Als junger Mensch oder Berufseinsteiger erfüllt man die Voraussetzungen in der Regel nicht, sodass man keinen Anspruch auf diese hat. Dann bleiben nur die Sozialleistungen übrig.

Was nun?

Das existenzbedrohende Risiko der Dienstunfähigkeit kann bei der DBV Deutsche Beamtenversicherung durch eine Dienstunfähigkeitsversicherung abgesichert werden. Wenn dich der Dienstherr dann wegen einer Krankheit oder wegen Unfallfolgen aus dem Dienstverhältnis entlässt, erhältst du von uns, solange wie du dienstunfähig bist, eine garantierte monatliche RenteDie Höhe wählst du ebenfalls selbst. Rechnungen, Lebenshaltungskosten, Finanzierungen etc. können so weiterhin bezahlt werden.

Wichtig ist hier: Nicht der Arzt prüft oder entscheidet, ob du dienstunfähig bist, sondern der Dienstherr.

 

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit einer Dienstunfähigkeit?

Laut mehrerer Studien sind psychische Erkrankungen die häufigste Ursache von Dienstunfähigkeit. Da Referendare berufsbedingt großem Stress ausgesetzt sind, ist die Wahrscheinlichkeit, dienstunfähig zu werden, groß. Natürlich können aber auch Sport- oder Autounfälle oder Krankheiten wie Krebs zu einer Dienstunfähigkeit führen und davor ist bekanntlich leider niemand gewappnet. Inzwischen scheidet jeder 4. vorzeitig aus dem Berufsleben aus.

 

UNSER TIPP:

Achte als Beamter bei deiner Absicherung darauf, dass es sich auch wirklich um eine Dienst- und nicht um eine Berufsunfähigkeitsversicherung handelt. Hier bestehen große Unterschiede, vor allem bei den Leistungsvoraussetzungen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für einen Referendar nicht bedarfsgerecht!

 

Die Lösung?

Die Dienstunfähigkeitsversicherung (DU) der Deutschen Beamten Versicherung (DBV) bietet dir als Beamtenanwärter nicht nur bedarfsgerechten, sondern auch einen sehr umfassenden und zuverlässigen Versicherungsschutz:

  • Teildienstunfähigkeit versicherbar
  • Spezialtarif für Dienstanfänger mit ermäßigtem Anfangsbeitrag
  • echte Dienstunfähigkeitsklausel
  • weltweit zeitlich/regional uneingeschränkter Versicherungsschutz
  • versicherbare monatliche Rente bis 1.800€
  • Zahlung der Rente solange wie die Dienstunfähigkeit besteht
    Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • garantierte Dynamik der DU- Rente im Leistungsfall
    Nachversicherungsgarantie bei Heirat, Kindern, Immobilie, Beförderung

Versorgung durch den Dienstherrn und Notwendigkeit der Dienstunfähigkeitsversicherung

Dass du als Beamter zu jeder Zeit sorglos sein kannst, da dich der Dienstherr immer und in jeder Lebenslage umfangreich versorgt, ist leider ein Gerücht. Auch als Beamter auf Lebenszeit genießt du keine hundertprozentige Absicherung bei Dienstunfähigkeit. Wenn du von deinem Dienstherrn aufgrund einer Krankheit oder aufgrund von Unfallfolgen in den vorzeitigen Ruhestand entlassen wirst, genießt du zwar eine gute Grundversorgung in Form einer Mindestabsicherung, erhebliche finanzielle Einbußen entstehen dir aber meist trotzdem.

Die Mindestabsicherung durch den Dienstherrn liegt monatlich bei ca. 1.600€. Abhängig von deiner aktuellen Besoldungsgruppe und der Dauer der Dienstzugehörigkeit, kann deine Versorgung auch höher ausfallen. Hier ist eine individuelle Berechnung erforderlich, die alle Komponenten berücksichtigt.
In vielen Fällen ist es so, dass auch Beamte auf Lebenszeit durch eine Dienstunfähigkeit und den dadurch aufkommenden finanziellen Einschnitt in ihrer Existenz bedroht sind oder den Lebensstandard nicht halten können, den sie sich über die Jahre aufgebaut haben.

 

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit?

Jeder 4. scheidet inzwischen vorzeitig aus dem Berufsleben aus und schafft es nicht bis zum Ruhestand. Dabei kann es jeden treffen, denn jeder kann aufgrund eines Sport- oder Autounfalls, wegen einer körperlichen Krankheit wie Krebs oder wegen einer psychischen Krankheit wie Burn Out nicht mehr in der Lage sein, seinen Dienst auszuüben. Leider ist niemand vor einem solchen Schicksalsschlag gewappnet. Bei Beamten entscheidet zudem der Dienstherr, ob beziehungsweise wann du dienstunfähig bist und wann nicht. Die Entscheidung triffst also weder du selbst, noch dein Arzt.

 

UNSER TIPP:

Achte  als Lehrer bei deiner Absicherung darauf, dass es sich auch um eine echte Dienst- und nicht um eine Berufsunfähigkeitsversicherung handelt. Es bestehen große Unterschiede, vor allem bei den Leistungsvoraussetzungen. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Lehrer oder Beamte nicht bedarfsgerecht und reicht in vielen Fällen daher nicht.

 

Die Lösung?

Die DBV Deutsche Beamtenversicherung bietet dir als Beamten genau die richtige Versicherungslösung. Die Dienstunfähigkeitsversicherung bietet dir einen zuverlässigen, bedarfsgerechten und umfassenden Versicherungsschutz. Bei Dienstunfähigkeit erhältst du von der DBV die mit dir vereinbarte monatliche garantierte Rente. So bleiben erhebliche und existenzbedrohenden finanziellen Einbußen aus!

Die Leistungen der Deutschen Beamten Versicherung (DBV)

  • echte Dienstunfähigkeitsklausel
  • Verzicht auf abstrakte und konkrete Verweisung
  • Teildienstunfähigkeit versicherbar
  • hohes Maß an Flexibilität bei der Vertragsgestaltung
  • Nachversicherungsgarantie bei Heirat, Kindern, Immobilie, Beförderung
  • attraktive und risikogerechte Beiträge durch Einteilung in Berufsklassen
  • Zahlung der Rente solange wie die Dienstunfähigkeit besteht
  • weltweit zeitlich/regional uneingeschränkter Versicherungsschutz
  • garantierte Dynamik der DU- Rente im Leistungsfall

Verwaltungsbeamte erhalten bei der Deutschen Beamten Versicherung (DBV) besonders günstige Kfz-Versicherungsprämien. Der sogenannte Kfz-Beamtentarif (B-Tarif) gilt für alle PKW, Krafträder und teilweise für LKW und sorgt für besonders attraktive Angebote für Ihre Kfz Versicherungen.
Der Beamten-Rabatt für Verwaltungsbeamte gilt dabei natürlich auch für die Teil- und Vollkaskoversicherung.

 

1. Kfz Haftpflichtversicherung
Die Kfz Haftpflichtversicherung bietet Versicherungsschutz für Sach- Personen- und Vermögensschäden, die Sie einem Dritten zufügen.

    • Deckungssumme 1.000.000€

 

2. Teilkasko
Die Teilkasko bietet Versicherungsschutz für folgende Gefahren:

    • Glasbruch
    • Feuer
    • Sturm / Hagel
    • Einbruchdiebstahl
    • Zusammenstoß mit Tieren
    • uvm.

 

3. Vollkasko
Die Vollkasko bietet Versicherungsschutz für folgende Gefahren:

    • Ersatz bei Vandalismus-Schäden
    • Selbstverschuldete Schäden oder Unfälle
    • Und natürlich den Schutz der Teilkasko- Versicherung

UNSER TIPP:

Du kannst für den Schadenfall eine Selbstbeteiligung für deine Teil- oder Vollkasko vereinbaren. Das reduziert den Beitrag oft deutlich!

 

5. Der Schutzbrief
Organisiert und sichert Ihre Mobilität, wenn dein Fahrzeug nach einer Panne oder nach einem Unfall nicht mehr fahrbereit ist

 

Top Highlights der Deutschen Beamten Versicherung

    • bis zu 36 Monate Neuwertentschädigung (bei Gebrauchtwagen Kaufpreisentschädigung)
    • Mobilitätsgarantie – wir kümmern uns im Schadenfall nicht nur um den Schaden selbst, sondern sichern dir auch zu jeder Zeit deine Mobilität
    • Smart Repair bei Kleinschäden ohne Belastung der Schadenfreiheitsklasse
    • grobe Fahrlässigkeit ist mitversichert
    • Schadenersatzversicherung bei Auslandsreisen- bei unverschuldeten Unfällen, kümmern wir uns um den Schaden. Wir setzen uns für dich mir der ausländischen Versicherung auseinander

…und viele mehr!

 

UNSERE TIPPS:

1. Oft empfiehlt sich der Abschluss eines Rabattretters. Gerade, wenn du schon viele Jahre unfallfrei fährst. Der Rabattretter bewahrt dich davor, im Schadensfall gleich 10 bis 15 schadenfreie Jahre zu verlieren.

2. Gerade bei der Kfz-Versicherung lohnt es sich, die Prämie einmalig und nicht monatlich zu zahlen. Der Beitragsunterschied liegt oft zwischen 5-8%

3. Vergleiche nicht nur Beiträge, sondern auch Leistungen. Es gibt einige Punkte, die jede Kfz-Versicherung beinhalten sollte. Dazu zählen unter anderem „Verzicht auf Einrede grober Fahrlässigkeit“ und eine „Neuwagenentschädigung für Neufahrzeugen“

Als Beamter in Verwaltungsberufen ist der Abschluss einer Diensthaftpflichtversicherung ein absolutes Muss. Diese schützt dich vor Regressansprüchen deines Dienstherrn. Denn für den Fall, dass du dich grob fahrlässig verhältst und einem anderen dadurch ein Schaden entsteht, haftest du auch während der Dienstzeit.

 

Die Haftpflichtversicherung für Verwaltungsbeamte bei der DBV Deutsche Beamten Versicherung enthält u.a. folgende Leistungen:

    • hohe Deckungssumme von bis zu 20.000.000€ Euro im Falle eines Personen- oder Sachschadens.
    • Nachhaftung bis 5 Jahre nach dem Ausscheiden aus dem Dienst
    • Schäden an fiskalischem Eigentum sind mitversichert

 

UNSER TIPP:

Verwaltungsbeamte erhalten bei der DBV Deutschen Beamten Versicherung durch den Beamtenrabatt besonders günstige Versicherungsprämien.

Die Diensthaftpflichtversicherung kombiniert mit einer Privathaftpflichtversicherung kostet für alleinstehende Beamte nur 72€ pro Jahr. Ein Familientarif kostet 97€ jährlich.

Solltest du als Beamter oder Angestellter im öffentlichen Dienst Mitglied einer folgenden Institutionen sein, profitierst von einem zusätzlichen Nachlass:

    • Dbb Deutscher Beamten Bund
    • ver.di
    • DBwV/FÖG Deutscher Bundeswehrverband / Förderungsgesellschaft
    • BSW. Der BonusClub
    • LAA Lehramtsanwärter Projekt
    • u.di – Unterstützungs- und Versorgungswerk
    • IG Bau/BGG
Infos aus unserem Blog!

Hier gibt’s Beiträge aus unserem Blog, passend zum Thema Verwaltungsbeamte.

Kontakt

Verwaltung Beamte Versicherung AXA

AXA Geschäftsstelle
Antonio Sanchez Seoane
Huyssenallee 70-72
45128 Essen

Tel.: 0201 43890600
Fax: 0201 438906020

Mail: antonio.sanchezseoane@axa.de